AGB Shop | trurnit GmbH

AGB der trurnit GmbH für die Nutzung des erworbenen Contents

Gegenstand dieser Vereinbarung ist die Regelung der Leistungserbringung durch die trurnit GmbH (im Folgenden „trurnit“ genannt) für den Auftraggeber („Kunde“).

Allgemein gültig:

1. Für alle Angebote Verträge, Vereinbarungen und Lieferungen zwischen trurnit und dem Kunde gelten ausschließlich die hier aufgeführten AGB.
2. Änderungen oder abweichende Bedingungen durch den Kunden sind nur verbindlich, wenn sie von trurnit schriftlich bestätigt werden. Entgegenstehende AGB des Kunden gelten nur, wenn trurnit ihnen vorher schriftlich zugestimmt hat.
3. Kunden handeln in Ausübung ihrer gewerblichen Tätigkeit. trurnit bietet diese Leistungen Verbrauchern/Privatpersonen nicht an. Daher finden weder das Widerrufs- noch das Fernabsatzgesetz Anwendung.
4. trurnit ist berechtigt, die personenbezogenen Daten des Kunden im Rahmen der Auftragsabwicklung unter Einhaltung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und der Datenschutzgrundverordnung zu speichern, zu verarbeiten und zu nutzen. Personenbezogene Daten sind in Übereinstimmung mit Art. 32 DSGVO durch technische und organisatorische Maßnahmen angemessen geschützt.
5. Mängel am gelieferten Content müssen vom Kunden innerhalb von drei Arbeitstagen bei trurnit schriftlich reklamiert werden. Spätere Reklamationen werden nicht anerkannt.
6. trurnit ist berechtigt, diese AGB jederzeit zu ändern. Eine Benachrichtigung des Kunden hierüber erfolgt in Textform per E-Mail und durch die Einstellung der aktualisierten AGB auf http://www.trurnit.de/shop/shop-agb.
7. Der Zahlungsbetrag ist der auf der Rechnung ausgewiesene Gesamtbetrag inklusive Umsatzsteuer, ohne Abzüge.
8. Zahlungsweise: Banküberweisung auf unser in der Rechnung angegebenes Konto.
9. Zahlungsziel: 14 Tage nach Rechnungserhalt

Allgemein gültig für Texte und Bilder:
10. Der Kunde erhält nach Prüfung seiner Bestellung eine Mail mit dem Downloadlink für den bestellten Content. Texte werden als Word-Dokument, das Bildmaterial als JPEG zur Verfügung gestellt. Die Dateien werden virenfrei zum Download bereitgestellt. Schäden durch später infizierte Dateien werden von trurnit nicht übernommen.
11. Der Content ist uneingeschränkt nutzbar für alle Kommunikationskanäle und Medien des Kunden. Ausschluss: Werbliche Nutzung, wie zum Beispiel für Plakate, City-Lights etc. (erweiterte Nutzungslizenz auf Anfrage).
12. Keine zeitliche Befristung der Nutzungsdauer.
13. Kein Anspruch auf Exklusivität, außer bei individuell für den Kunden erstelltem Content. Die Texte und Bilder werden so oder ähnlich auch anderen Kunden zur Nutzung in deren Medien angeboten.
14. Ein Weiterverkauf durch den Kunden oder eine Weitergabe an Dritte – auszugsweise oder insgesamt – zur vertragsfremden Nutzung ist ausdrücklich nicht gestattet.
Gültig speziell für die Texte:
15. Die Texte dürfen durch den Kunden an seine Bedürfnisse angepasst, gekürzt, umgestellt oder auch ergänzt werden.
16. Der Kunde muss bei Veröffentlichung trurnit bzw. den Autor nicht als Urheber nennen, darf den Artikel aber auch nicht unter anderem Namen veröffentlichen. Das gesetzliche Urheberrecht kann nicht übertragen werden und liegt weiterhin bei trurnit.
17. Für den Content übernehmen wir lediglich die Gewährleistung für die Aktualität der Informationen zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels.
Gültig speziell für die Bilder:
18. Die Bilder dürfen nur in eigenen Medien des erwerbenden Unternehmens und nur im Kontext mit dem Artikel verwendet werden. Bei den Bildern muss als Bildnachweis immer die mitgelieferte Formulierung (z. B. „Fotograf – trurnit GmbH“) angegeben werden. Bei Verwendung in Social Media ist der Bildnachweis im Bild fest zu integrieren.

Schlussbestimmungen

19. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen einschließlich der Änderung oder der Aufhebung dieser Schriftformklausel bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen.

20. Erfüllungsort für alle Pflichten aus diesem Vertrag ist der Sitz von trurnit.

21. Anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

22. Für sämtliche gegenwärtigen oder künftigen Streitigkeiten aus der Geschäftsverbindung mit Kaufleuten liegt der ausschließliche örtliche Gerichtsstand in München. trurnit ist auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

23. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB nichtig, unwirksam oder nicht vollstreckbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages hiervon im Übrigen unberührt. Die nichtige, unwirksame oder nicht vollstreckbare Bestimmung wird durch eine Bestimmung ersetzt, die wirksam und vollstreckbar ist und der nichtigen, unwirksamen oder nicht vollstreckbaren Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt. Dasselbe gilt im Falle von Regelungslücken.